Die Nieren – Filterstation Ihres Körpers

In den Nieren werden täglich rund 1800 Liter Blut gefiltert – eine stolze Leistung. Für den Körper wertvolle Stoffe wie Wasser, Zucker, Aminosäuren und Salze werden wieder in den Kreislauf aufgenommen, „Giftstoffe“ und sogenannte harnpflichtige Substanzen (Kreatinin, Harnstoff, Abbauprodukte von Medikamenten …) werden als Urin abgegeben. Während der Filterung werden 180 Liter Primärharn gewonnen, von denen nur 1,5 Liter als Urin ausgeschieden werden – der Rest gelangt aufbereitet zurück in den Körper.

Hormonproduzent und Blutdruckregulator

Die Nieren sind nicht nur Filter, sie produzieren z.B. auch Hormone und regulieren den Blutdruck, den Wasser-, Elektrolyt- und Säure-Basen-Haushalt. Durch die Produktion des Hormons Erythropoetin regen die Nieren die Bildung der roten Blutkörperchen (Erythrozyten) im Knochenmark an. Aus einer Vorstufe wird aktives Vitamin D gebildet, welches die Knochenbildung reguliert. Das Enzym Renin spielt bei der Blutdruckregulierung und im Wasser- und Elektrolythaushalt des Körpers eine entscheidende Rolle. Die Reninausschüttung wird vor allem durch Salz- und Flüssigkeitsmangel oder durch eine verminderte Nierendurchblutung angeregt. Die betroffene Niere schüttet dann vermehrt Renin aus, der Blutdruck steigt. Fazit: Die Nieren sind viel mehr als nur das „Klärwerk“ des Körpers.

Der Aufbau der Niere

Die beiden bohnenfömigen Nieren liegen oberhalb der Taille links und rechts der Wirbelsäule und werden teilweise von den Rippen verdeckt. Zu ihrem Schutz liegen sie in einer bindegewebigen Kapsel mit dicker Fettschicht. Eine Niere setzt sich aus Nierenrinde, Nierenmark und dem Nierenbecken zusammen. In der Rinde liegen ca. 1.000.000 Funktionseinheiten (Nephronen). Dieses Knäuel feinster Blutgefäße ist von einer Kapsel (Glomerulum) umgeben, die quasi als Auffangschale für den sogenannten Primärharn dient. Als Abfluss dient jeweils ein schleifenförmig verlaufendes Harnkanälchen (Tubulus). Das Nierenmark bilden 12-15 kegelförmige Pyramiden. Die Basis der Pyramiden zeigt zur Nierenoberfläche, die Spitze (Papille) ragt in die Kelche des Nierenbeckens. Durch die Öffnungen in der Papille gelangt der Harn ins Nierenbecken.

Nieren-Check
» Nieren-Check