Welche Rolle spielt das Alter bei der Organspende?

Ob ein Organ für eine Transplantation in Frage kommt, hängt nicht vom kalendarischen Alter des Spenders, sondern von dessen Gesundheit und dem Zustand des Organs („biologisches Alter“) ab. Die Eignung des Organs wird erst nach dem Eintritt des Hirntods festgestellt. Auch ein 70-jähriger kann daher bei entsprechender Konstitution und Lebensweise ein geeigneter Spender sein. Eine gesunde Niere verliert zwar pro Lebensjahr bis zu 1 % ihrer Leistung, doch ist auch eine ältere Spenderniere immer noch wirksamer als eine Dialyse.

Wer kann nicht Organspender werden?

Es gibt nur wenige Ausschlusskriterien, z.B. gewisse Infektionen oder metastasierende Krebserkrankungen. Ob ein Spenderorgan für eine Transplantation geeignet ist, wird immer für den Einzelfall entschieden und hängt von vielen Kriterien ab. Eine feste Altersgrenze für die Organspende gibt es jedenfalls nicht, weder nach oben noch nach unten.